0

Mein Königreich Freimann

Vom 8. bis zum 12. Juli war der Kinderrechte-Thron im Freizeittreff Freimann zu Gast. Zusammen mit einer vierten Klasse der Grundschule an der Burmesterstraße wurde das Thema Kinderrechte im Allgemeinen bearbeitet. Danach durften die Schülerinnen und Schüler selbst die Herrschaft über den Stadtteil Freimann und die ganze Welt übernehmen.

Von persönlichen Wünschen wie: „Wenn ich Königin wäre, wäre ich HipHop-Lehrerin.“ über stadtteilbezogene Themen, wie: „ich würde alle hässlichen Stellen renovieren und mehr Fußballplätze bauen“ bis hin zur Weltverbesserung: „Krieg verhindern“, „den Armen Geld geben“, „weniger Tierquälerei“, wurde alles angesprochen.

Am Ende des Projekts war man fast versucht, sich die Monarchie herbeizuwünschen.

Wir sprechen über Kinderrechte

Wir sprechen über Kinderrechte

Der König wird gekrönt

Der König wird gekrönt

Königin von Freimann

Königin von Freimann

Herrschaftskämpfe

Herrschaftskämpfe

 

0

Kinder malen für die Kinderrechte

Kinder des Spielhauses Sophienstraße setzen sich aktiv für die Verbreitung und Einhaltung der Kinderrechte ein. Sie malten Fahnen zu den einzelnen Kinderrechten, die hängend an diesem Baum weiter in die Welt getragen werden sollen.

Kinder malen für die Kinderrechte

 

 

Der Wind trägt die Kinderrechte um die Welt.

0

Die Wünsche der Königinnen und Könige vom Muspilli

Wenn ich König/Königin wäre, würde ich mir wünschen, dass …

…es keine Kriege, keine armen Menschen und Länder mehr gibt.

….es mehr Gleichberechtigung gibt.

…es mehr Sport in der Schule gibt.

…Kinder aus dem Ausland mehr lernen dürfen

…Kinder aus dem Ausland nicht wegen ihres Aussehens beleidigt werden.

…es einen König mit Familie für die ganze Welt gibt.

…es weniger Zigaretten und Energydrinks auf den Spielplätzen gibt.

…es saubere und nicht verstopfte Schultoiletten gibt.

006