Eine Jurte für Kinderrechte

Eine Konzeptidee aus dem Spielhaus Sophienstraße.

Methode:
Kinder gestalten jeweils auf einem etwa DIN A4 großen Stoffstück ein Bild zu einem Kinderrecht, das ihnen am wichtigsten ist. Sie malen das Kinderrecht mit Textilstiften. Das Angebot kann im Offenen Treff bereitgestellt werden und wird durch eine verantwortliche Projektleitung eingesammelt. Nachdem sich möglichst viele Einrichtungen über 5 Monate beteiligt haben, wird das Material gesammelt an eine Fachkraft für das Zusammennähen der Einzelteile weitergegeben.

Ziele:
Die neu entstandene Kinderrechte-Plane wird für den Bau der Jurte benutzt und zusammengebaut entsteht im Innenraum des Zeltes ein Raum für Kinderrechte. Ein Ort, an dem Kinder selbstbestimmt diskutieren, spielen, gestalten und ihre Kinderrechte bewusst ausleben sollen.

Altersstufe:
6 bis 18 Jahre

Zeit:
6 Monate

Material:
– Stoffstifte, Stoffformat DINA4
– Bausatz kaufen und auf das Zelt nähen/ kleben, damit der Stoff nicht reißt: Textil: Segeltuch
Quelle: https://de.aliexpress.com/item/FREE-SHIPPING-5M-Diameter-5-people-WATERPROOF-yurt-TENT-mildew-resistance-fabric/32763549153.html

Vorbereitung:
Finanzierung klären :
1. Bausatz 500 Euro
2. Arbeitszeit
Projektleitung: Projekt bewerben für die Einrichtung, Konzeptplan aufstellen, Materialeinkauf, Koordination, E-Mails beantworten/ Fragen beantworten

Methodenblatt zum Download (PDF): Kinderrechte-Blog_Jurte-spielhaus.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.